gleich zum inhalt springen

Der falsche Augenarzt!

Danuta (19) aus L. am B. (Der genaue Wohnort ist der Redaktion bekannt und wird aus Sicherheitsgründen ebensowenig verraten wie der richtige Name des Opfers!) war glücklich! Nach Jahren der Arbeitslosigkeit hatte sie einen Job gefunden: Sie kontrollierte die metallischen Oberflächen von Dekostücken für den neuen Opel-Manta bei einem großen Automobilzulieferer. Ihre Freude über den schönen Job wurde nur getrübt durch ihren Vorarbeiter. Florian (Name aus Sicherheitsgründen geändert) wirkte zwar eher wie ein ebgebrochener Student und auf dem ersten Blick i.O. (In Ordnung), aber eben nur auf dem ersten Blick. Danuta berichtet über ihr Erlebnis in der Firma: Ich hatte gerade meine Nachtschicht gehabt, war nach 7 Stunden Schlaf wach geworden und las gerade kostenfreie Erotikgeschichten im WWW als das Telefon klingelte. Ich entfernte den Vibrator aus meiner rasierten Amateur-Muschi und sah auf das Display des Telefons. Die Rufnummer meiner Firma war auf dem Display zu sehen und ich nahm das Gespräch an. Florian war am Apparat. Mein Vorgesetzter. Er kam gleich zur Sache: “Heute Abend um 22:30 Uhr ist ein Augentest angesagt. Bitte erscheine pünklich in dem Raum neben unserem Firmenrestaurant. Du wirst dort aufgerufen. Bring zur Vorsicht, neben den normalen Sicherheitsschuhen, noch geile Lederstiefel mit und zieh was nettes unter der Arbeitshose an. Der Augenarzt hat außerdem gesagt, daß die weiblichen Arbeiterinnen unbedingt ihre Muschi ordentlich rasieren sollen. Bis dann!” Nun ja. Ich wurde leider nicht misstrauisch, sondern vertraute dem lieben Florian. Ich erledigte meine Haushaltsarbeiten, las noch einige Nachrichten auf einer Amateurseite bei der ich als Senderin angemeldet bin um mir ein paar Euro neben meinem Gehalt dazuzuverdienen. Dann legte ich mich nochmals ins Bett und schlief bis 19.00 Uhr. Um 22.00 Uhr ging ja die Nachtschicht los und im 22:30 Uhr war ja mein Augentest angesetzt. Ich zog meine Arbeitshose und einen schwarzen BH an. Darüber meine schweren Stiefel. Die Arbeitsschuhe legte ich in meinen Rucksack zu meiner Verplegung für die Pause. Dann nahm ich den Bus zur Firma und erreichte diese gegen 21:50 Uhr. Florian begrüßte mich: “Du weißt ja bescheid mit dem Augentest. Ich bin jetzt mal eine Stunde weg.” Ich meldete mein Kommen mit meiner ID-Karte im Zeiterfassungs-System der Firma an und ging zu meinem Arbeitsplatz. Dort erledigte ich einen Auftrag der noch von der Vorschicht liegengeblieben war. Um 22:20 Uhr machte ich mich auf dem Weg zum Augentest. Ein Schild mit der Aufschrift “AUGENTEST! ZIEHEN SIE SICH AUS UND KOMMEN SIE REIN!” war an der Türe des provisorischen Untersuchungsaums angebracht. Ich zog mich also aus, wobei ich meinen BH und meine Stiefel anbehielt. Ich wollte dem Augenarzt ja nicht ganz nackt gegenübertreten. Ich klopfte an und eine Stimme, die der von Florian ähnelte, erlaubte mir den Raum zu betreten. Ich öffnete die Türe. Der Raum war fast leer. Ein Mann, der von der Statur sehr an Florian erinnerte war in dem Raum der spärlich eingerichtet war. An einer Wand waren zwei A2-Plakate angebracht, auf denen ein riesengrosses “A” und eine “5″ abgebildet waren. Ansonsten befanden sich noch zwei medizinische Poster an der Wand und ein gynäkologischer Stuhl. “Neben Sie auf dem Gynostuhl Platz!” wies mich der Augenarzt an. Ich setzte mich und spreitzte meine Fickstelzen bis zum Anschlag. “Dann schauen wir mal wie gut Sie schauen!” sprach der Arzt und führte ein Thermometer in mein enges Schleimloch ein. “Gut. Sie haben kein Gelbfieber.” sprach er nachdem er die Temperatur vom Thermometer abgelesen hatte. Der Arzt zog sich in der Zwischenzeit Latexhandschuhe an und untersuchte fachmännisch meine Spermahöhle. Dabei setze er auch Speculum ein. “Lesen Sie jetzt bitte mal die Buchstaben an der Wand vor.” Ich sagte “A” und “5″. Der Arzt reagierte ungehalten: “Ich bin der Florian! Ich sollte diesen Test persönlich durchführen und habe mich mit einer Gummimaske getarnt. Ich sagte Sie sollten die Buchstaben vorlesen. Nicht die Zahl! Sie sind durchgefallen beim Sehtest und werden gekündigt werden, außer ich darf Ihre Sehschwäche heilen.” Ich war dankbar, daß Florian Nachsicht mit mir hatte und meine Sehschwäche korrigieren wollte. “Ja, bitte heile mich,Florian.” stöhnte ich meinem Vorgesetzten entgegen. Er war zwar ein Denunziant mit einem Putzfimmel – und einen Futzpimmel, aber ich war auf den Job angewiesen. Florian teilte mir seine Diagnose mit: “Sie leiden unter chronischer Spermasucht! Ich habe aber die passende Therapie um diese zu heilen!” So wurde ich von Florian heftig gevögelt. “Diese Stellung heißt REITEN AUF DEM HEILIGEN GEORG.”, erklärte mir Flo unsere Position als ich ihn ritt um den Heilungsprozess zu forcieren, “Wobei ja REITEN AUF DEM HEILIGEN FLORIAN der passendere Name wäre, sagte Flo. Ich wurde auf jeden Fall gemäß der betrieblichen Fickanweisung 69 heftig gepimpert. Ich genoss es wie er mit seiner Zunge meine Schamlippen teilte um dann – flink wie ein Propeller – meinen steinharten Kitzler zu züngeln. “Ja, fick mich wie ein wilder Stier!” rief ich als er mich erneut a Tergo fickte. “Jetzt zeige ich Dir mal was eine Harke ist!” sagte Florian und drückte seine Samenspritze noch fester in meine Muschi. Die erste gemeinsame Therapiesitzung zur Heillung meiner Sehschwäche endete für mich mit einem Orgasmus. Flo flutete meine Spermahöhle ordentlich mit seinem Montagesperma – so konnte ich mir heute auch noch das Essen sparen. “Du bist noch geiler als die Diana! Deren alten Acker habe ich schon oft gepflügt. Diana könnte Dir noch viel beibringen! Leider rasiert sich das Luder aber nicht so gründlich wie Du!” flüsterte er in mein Ohr. Dann erlaubte er mir, ihm seinen Luststab sauber zu lutschen. Ich war dankbar und gerührt wegen Florians Einsatz für mich. Ich bin dankbar dafür, daß die Firma soviel Wert auf die Gesundheit der Mitarbeiter legt. Die Nachsorge besorgt Florian mir dankenwerterweise über Email – über florian@pornoparamujeres.net ist er erreichbar. Soweit Danutas Bericht. Floh ist zum Glück nicht nur ein prima Fotograf für Partys und sonstige Tanzveranstaltungen – auch auf der Arbeit setzt der fröhliche Rosettenlecker gerne die Kamera ein – so wurde der komplette Augentest fotografisch festgehalten. Dankbarerweise dürfen wir die Bilder des Augentests hier verlinken um auch anderen jungen Frauen die Furcht vor einer arbeitsmedizinischen Untersuchung zu nehmen.

< Zu den Fotos >

Der falsche Augenarzt!
  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Share
Insider in Sonstiges am 15. September 2011 » 0 Kommentare
Kommentar schreiben:


Pflichtfeld


Pflichtfeld, (wird nicht im Internet angezeigt)



Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren