gleich zum inhalt springen

Haushaltshilfe

Katarina (Name geändert) wurde gleich nach ihrer Ausbildung arbeitslos. Die gelernte Industriekauffrau hatte einfach kein Glück bei der Jobsuche. Bei einem Termin mit der Beraterin der Arbeitsagentur, erfüllte sich endlich ihr Schicksal. Katarina berichtete uns, wie sie zu ihrem neuen Job kam: Ich hatte wieder mal einen Termin bei der Vermittlerin. Ich musste meine Bewerbungsbemühungen nachweise. Ich hatte im – damals aktuellen – Zeitraum gut 30 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen erhalten. “Sind Sie auch bei der Stellungssuche flexibel?” fragte mich die Beraterin. Ich sagte natürlich, daß ich extrem flexibel wäre. “Wie ist es denn mit einer analen Stellung?” wollte die Frau von der Agentur wissen. Ich hatte dagegen nicht einzuwenden. Sie lag mit ein Stellungsangebot vor. “Haushaltshilfe gesucht! Junger, erfolgreicher, selbständiger Unternehmer sucht Haushaltshilfe. Neben Organisation des Haushalts (Singlehaushalt), Staubsaugen und Putzen (Nasswischen), Erledigung der Wäsche (Waschmaschine vorhanden) und üblichen Haushaltsarbeiten (Bügeleisen, Spülmschine, Trocker vorhanden) sollte die Haushaltshilfe auch für Geschlechtsverkehr (anal, oral, vaginal) zur Verfügung stehen!” Dieser Aufgabenbeschreibung fühlte ich mich gewachsen, war Analsex doch eh eine Sache, gegenüber der ich noch nie abgeneigt war. Ich ließ mir die Adresse des potenziellen Arbeitgebers aushändigen und meldete mich dort. Der freundliche junge Mann schaute zu wie ich die Spülmaschine füllte und den Boden schrubbte. “Das sieht seht gut aus.” sagte er. Jetzt wollen wir mal ihre anale Belastungsfähigkeit testen, Frau Meier*!” (*Name geändert) Im Badezimmer, wo ich meine nächste Putzaktion zu starten hatte. wurde ich dann – nachdem ich mich ausgezogen hatte und ich mich dem Arbeitgeber in meiner Arbeitskleidung (nackt) zeigte – ordentlich in den Arsch gefickt. Meine Möse durfte den dicken Penis des Arbeitgebers aber auch kosten! Danach habe ich mit meiner Zunge den Penis des Arbeitgebers, der zuvor noch in meinem Arschloch steckte, schön saubergelutscht. Dies ist nun neben der normalen Hilfe im Haushalt meine tägliche Arbeit beim Arbeitgeber, den ich sogar dutzen darf! Soweit Katarinas Bericht von ihrer neuen (analen) Stellung! Die PR-Abeilung der Arbeitsagentur hat einige Bilder während ihrer Arbeitszeit angefertigt um ihr Arbeitsprofil zu dokumentieren – diese gelungenen (quasi künstlerischen)  Bilder sind nun hier, auf der verlinkten Seite, zu sehen.

< Zu den Fotos >

Haushaltshilfe
  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Share
Insider in Berufsbilder am 18. Oktober 2010 » 0 Kommentare
Kommentar schreiben:


Pflichtfeld


Pflichtfeld, (wird nicht im Internet angezeigt)



Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren